Wie läuft eine Akupunkturbehandlung ab? Und wie lange dauert sie?

Sonja-Topp-Heilpraktiker-Sanduhr

In der ersten Sitzung findet die Anamnese statt, diese dauert je nach Komplexität des Falles 1-1,5 Stunden. Daran schließt sich normalerweise direkt eine erste Behandlung von ca. 30 Minuten an.

Die weiteren Sitzungen beginnen jeweils mit einem kurzen Gespräch über die Veränderung der Symptome und die Entwicklung der Therapie inklusive der traditionellen Zungen- und Pulsdiagnose. Daran schließt sich die Akupunkturbehandlung an, die durch Schröpfen oder Schröpfmassage, Gua-Sha und / oder Moxibustion und Wärmetherapie ergänzt werden kann.

Die Akupunkturnadeln lässt man dann meistens 30 Minuten lang ihre Wirkung tun – Sie können sich in dieser Zeit auf der Liege entspannen, vielleicht ein bisschen dösen, Kraft tanken – die Nadeln spürt man normalerweise nicht.

Bis zum Ende der jeweiligen Sitzung vergeht also etwa 1 Stunde.

Bei akuten Beschwerden kann schon eine einmalige Behandlung Linderung verschaffen – bei chronischen Erkrankungen sind normalerweise regelmäßige Wiederholungen notwendig, um einen nachhaltigen Effekt zu erreichen. Es kommt also sehr auf den Patienten und seine Problematik an, wie lange die Behandlung dauert.

In den ersten 1-3 Sitzungen sollten sich Verbesserungen einstellen – ein Therapieplan für eine Krankheit, die schon lange anhält, umfasst normalerweise 5-10 Sitzungen.

Zu Beginn ist mindestens 1 Behandlung pro Woche sinnvoll, um Ergebnisse zu erzielen – später können wir die Abstände größer werden lassen. Auch hier richte ich mich immer nach dem individuellen Verlauf.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten oder Fragen haben,
melden Sie sich gerne bei mir:

Heilpraktikerin - Sonja Topp - Medizin mit Herz und Verstand - Bergheim

Hier finden Sie mich:

Heilpraktikerin Sonja Topp

Sonja Topp - Person - Heilpraktikerin - Akupunktur

Sterntalerweg 17
50127 Bergheim

02271 / 489776 4
oder mobil:
01575 / 2460209